GV 2023

13. Generalversammung – ein Rückblick mit geselligem Abschluss


Am Montag, 18. April, fand die 13. Generalversammlung des AAW im Katholischen Pfarreizentrum in Wallisellen statt. Der Präsident Markus Bienz führte durch das informative und gesellige Programm.

Markus Bienz konnte an der Generalversammlung neben132 Mitgliedern auch die Stadträtin Verena Frangi Granwehr, die Präsidentin der Zürich Seniorinnen und Senioren, Cäcilia Hänni, und Karin Zindel, Altersbeauftragte der Stadt Wallisellen begrüssen.

Die statutarischen Traktanden wie zum Beispiel den Jahresbericht des Präsidenten, die Jahresrechnung, den Jahresbeitrag 2024 sowie Budget 2023, Verabschiedungen und Wahlen usw. können detailliert im Protokoll der 13. Generalversammlung nachgelesen werden.

Verabschiedung dreier Vorstandsmitglieder

Unabhängig davon sollen hier noch drei verdiente Vorstandsmitglieder verabschiedet werden, die sich nun nach jahrelangem Engagement zu neuen Ufern aufmachen. Es geht um Marianne Huber, Urs Müller und Rolf Lehmann. Nochmals ein grosses Danke im Namen des Vorstands und aller Mitglieder für die grosse geleistete Arbeit!

Marianne Huber setzte sich acht Jahre für den AAW ein. lhr «Baby» war das Mitteilungsblatt, sie hat immer wieder eigene Beiträge verfasst, die Mitautoren an Termine erinnert und mit der Druckerei verhandelt. Sie war auch Iange Jahre Mitglied der Koordinationsgruppe für Freiwilligenarbeit. Urs Müller ist bereits Mitte 2014 beim AAW als Quästor eingestiegen. Er war quasi das lebendige Gedächtnis des AAW, denn er wusste immer alles und konnte nicht nur die Statuten auswendig. Rolf Lehmann wurde 2018 beim AAW aktiv. Schon ein Jahr später übernahm er die Leitung der Computeria. Während der Corona-Zeit organisierte er die AAW-Sitzungen via WhatsApp und Zoom. Zudem aktualisierte er den Web-Auftritt und führte ClubDesk, eine Online-Vereinssoftware, ein.

Mit grossem Applaus wurden alle zur Wahl gestellten Vorstandsmitglieder gewählt. Doris Fiechter, Doris Kobel und Hans-Peter Graber stellen sich für die zwei nächsten Jahre wieder zur Verfügung. Urs Bösch, neu, ersetzt den ausgetretenen Rolf Lehmann. Last but not least übernimmt Markus Bienz ebenfalls für zwei weitere Jahre das Präsidium. Wie nicht anders erwartet wurde auch mit Beifall das Revisoren-Team Simone Gatti und Fredi Minder bestätigt.

Geselliges Beisammensein

Der gemütliche Teil der Generalversammlung stand im Zeichen des bekannten Chansonniers und Troubadours Mani Matter. Andreas Aeschlimann interpretierte die populären Matter-Lieder unverfälscht und animierte nicht wenige Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum «leise» Mitsummen und Mitsingen.